DAS LETZTE GROßE DING

Kurzgeschichte in der Anthologie "Kriminelle Weihnachten auf den Nordseeinseln" (Hrsg. E. Theiss)

(2015, Windspiel Verlag, 220 Seiten, ISBN: 978-3-944399-36-2, 12,90 EUR)

 

Eiskalt mordet die Nordsee – und das sogar zur Weihnachtszeit, wenn Scharen argloser Touristen auf die friesischen Inseln strömen, um das Fest der Liebe zu feiern. In siebzehn Kurzkrimis segnet so mancher zwischen Sylt und Borkum das Zeitliche, noch ehe der Christbaum in Flammen aufgeht.

Geschichten von: Klaus-Peter Wolf, Fenna Williams, Claudia Schmid, Jobst Schlennstedt, Regina Schleheck, Lotte Minck, Gudrun Lerchbaum, Bernd Köstering, Regine Kölpin, Ria Klug, Thomas Kastura, Norbert Horst, Anke Gebert, Jürgen Ehlers, Wilfried Eggers, Sina Beerwald und Ulrike Barow.


DAS SCHWEIGEN DER DUMMERSDORFER LÄMMER

Kurzgeschichte in der Anthologie "Mee(h)morde - in der Lübecker Bucht"

(2015, Windspiel Verlag, 202 Seiten, ISBN: 978-3-944399-40-9, 10,90 EUR)

 

Achtzehn Kurzkrimis von fast gewöhnlichen Menschen (und Schafen), die in vertrackte Situationen geraten.
Immer begleitet vom Rauschen des Meeres, vom Wind und von ausgefallenen Ideen, um den Widersacher aus dem Weg zu räumen.
Geschichten – so unterschiedlich wie Steine am Strand: originell, verdreht oder schön schräg.
Die Autoren: Jobst Schlennstedt, Eva Almstädt, Anke Gebert, Regina Schleheck, Ulrich Borchers, Ricarda Oertel, Ute Haese, Carolyn Srugies, Wolfgang Brenneisen, Frank Kreisler, Torsten Prawitt, Renate Klöppel, Monika Buttler, Andrea Tillmanns, Nadine Sorgenfrei, Walter M. Dobrow, Ella Dälken, Jürgen Vogler.

AUFS FALSCHE ZELT GESETZT

Kurzgeschichte in der Anthologie "chillen, killen, campen - Campingkurzkrimis"

(2015, KBV Verlag, 320 Seiten, ISBN: 978-3954412242, 10,50 EUR)

 

Wohnmobilst Du noch oder stirbst Du schon? Da wird der Hering zur tödlichen Stichwaffe und die Spannschnur zum Würgeinstrument. Wohin mit der Leiche? Im Vorzelt mumifizieren? Auf dem Dreibeingrill verkokeln? Im Chemieklo auflösen? Wie stellt man es auf engem Raum zwischen Kühlbox, Luftmatratze und Minimaldusche an, den verhassten Platznachbarn endlich aus dem Weg zu schaffen? Dieser Frage gehen Regine Kölpin und Co. in Wohnmobil, Caravan oder Zelt auf sehr individuelle Art und Weise nach. Sie kommen zu höchst einfallsreichen Lösungen. Eines ist nach dieser Lektüre klar: Camping kann mörderisch sein …
Mit Geschichten von Eva Almstädt, Guido M. Breuer, Oliver Buslau, Martin Ebbertz, Gitta Edelmann, Jürgen Ehlers, Almuth Heuner, Matthias Houben, Thomas Kastura, Regine Kölpin, Ralf Kramp, Tatjana Kruse, Ulla Lessmann, Gisa Pauly, Annette Petersen, Elke Pistor, Regina Schleheck, Jobst Schlennstedt, Andreas Schmidt, Manfred Schmidt, Anna Schneider, Martina K. Schneiders, Jan Schröter, Andreas Schulte, Fabian Skibbe, Alexa Stein, Petra Steps, Klaus Stickelbroeck und Jennifer B. Wind.


PICASSOS PINSEL

Kurzgeschichte in der Anthologie "Strandkorbkrimis Bd. 3 - Lübecker Bucht / Hohwachter Bucht"

(2014, Windspiel Verlag, 208 Seiten, ISBN: 978-3944399157, 9,90 EUR)

 

So unvermittelt, wie schweres Wetter über der Ostsee aufzieht und die Urlauber in die Strandkörbe scheucht, so blitzartig kann ein Mörder zuschlagen. Die treuliebende Ehefrau, der gepeinigte Hotelier oder die manchmal störrischen Einheimischen, sie alle können einen Urlaub an der Küste tödlich enden lassen. Zumindest in den Kurzkrimis dieser Anthologie, verfasst von einheimischen Krimiautoren, die Land und Leute bestens kennen.

19 Kurzkrimis von: Jürgen Vogler, Jobst Schlennstedt, Angelika Waitschies, Eva Almstädt, Klaudia Jeske, Walter M. Dobrow, Petra Tessendorf, Dietlind Kreber, Dorothea Kiausch, Monika Buttler, Dieter Symma, Dorothea Weiss, Ute Haese, Bernd Ockert, Torsten Prawitt, Renate Müller-Piper, Nadine Sorgenfrei, Britta Heitmann.

Die Tatorte: Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Travemünde, Heiligenhafen, Rettin, Großenbrode, Grömitz, Dahme, Haffkrug, Kellenhusen, Neustadt, Schönberger Strand, Sierksdorf, Weißenhäuser Strand, Niendorf, Hohwacht.


UTHLANDE

Kurzgeschichte in der Anthologie "Ebbe, Flut und Todeszeiten - Inselkrimis von Borkum bis Sylt"

(2014, KBV Verlag, 310 Seiten, ISBN: 978-3954411658, 9,90 EUR)

 

Muscheln, Strandkörbe, glitzerndes Watt, Dünen, Sanddorn und Pferdegetrappel. All diese Dinge lassen spontan an die perfekte Inselidylle denken. Und doch – ob auf Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist oder Borkum, ob auf Helgoland, Amrum, Langeneß, Föhr oder Sylt lauert auch das Grauen. Ob‘s der Urlauber tut, der Kurgast oder der Inselbewohner – im Dünensand der Nordseeinseln lässt sich wunderbar eine Leiche verbuddeln.

Doris Gercke, Nina George, Peter Gerdes, Regula Venske, Jürgen Kehrer, Norbert Horst, Tatjana Kruse und viele andere namhafte deutschsprachige Autorinnen und Autoren haben ihren literarischen Mordgelüsten nachgegeben und haben mit Wonne zugeschlagen. Mal hinterrücks und bitterböse, mal amüsant und hundsgemein. Die norddeutschen Krimi-Fachfrauen Sandra Lüpkes und Christiane Franke haben eine abwechslungsreiche Mischung zusammengestellt, die wie die Gezeitenwelle von Borkum hoch bis Sylt schwappt.


DER SACK

Kurzgeschichte in der Anthologie "Kriminelle Weihnachten in der Lübecker Bucht und der Hansestadt Lübeck"

(2013, Windspiel Verlag, 240 Seiten, ISBN: 978-3944399041, 12,90 EUR)

 

Ihr Mörderlein kommet. Das Verbrechen macht auch vor der Weihnachtszeit nicht Halt. Da wird erdrosselt, vergiftet und anderweitig um die Ecke gebracht, als gäbe es kein Morgen mehr. 24 Krimispezialisten präsentieren Ihnen die dunkle Seite des Festes der Liebe und gewähren einen Blick in menschliche Abgründe. Falls Sie nach der Lektüre dieses Buches trotzdem noch Lust auf ein glanzvolles Weihnachtsfest haben sollten, überlegen Sie sich bitte sehr genau, mit wem Sie es verbringen möchten ...

24 Kurzkrimis von: Eva Almstädt, Jan v.d Bank, Gunter Gerlach, Michael Mehrgardt, Wolfgang Brenneisen, Ute Haese, Renate Müller-Piper, Monika Buttler, Regine Kölpin, Petra Tessendorf, Jürgen Vogler, Norbert Klugmann, Janine Binder, Torsten Prawitt, Angelika Waitschies, Ella Daelken, Dietlind Kreber, Britta Heitmann, Laila Mahfouz, Andrea Tilllmanns, Albert Bühne, Lena Johannson, Heike Denzau, Jobst Schlennstedt.


DIE MUSE VON KARL LAGERFELD

Kurzgeschichte in der Anthologie "Muscheln, Möwen, Morde"

(2012, KBV Verlag, 316 Seiten, ISBN: 978-3942446624, 9,90 EUR)

 

So friedlich die seichten Wellen der Ostsee auch an die Strände rollen, so tödlich sind doch die Geschichten der Autoren dieser Anthologie. Seeglasscherben werden in Grömitz zu einem Hinweis auf ein Verbrechen aus längst vergangener Zeit , eine Bombe lauert in Nienhagen und eine längst vergessen geglaubte Geschichte lässt den Hass in Kühlungsborn erneut hohe Wogen schlagen. Mit von der mörderischen Partie sind deutsche Krimiautoren wie Tatjana Kruse, Eva Almstädt, Klaus-Peter Wolf, Richart Birkefeld, Regine Kölpin, Conny Kuhnert, Jobst Schlennstedt, Thomas Nommensen und viele andere.


IM STERBEN GEFANGEN

Kurzgeschichte in der Anthologie "aufgebockt und abgemurkst"

(2012, KBV Verlag, 320 Seiten, ISBN: 9783942446426, 9,90 EUR)

 

Auf der Suche nach Erholung packen Jahr für Jahr Tausende von Campingfreunden das Hauszelt ein, bestücken den Wohnwagen mit Konserven, polieren das Wohnmobil auf Hochglanz und machen sich auf die Reise. Sie rotten sich auf großen Plätzen zusammen, bevölkern Wälder, Wiesen und Küsten dem Campingfreund scheint keine Grenze gesetzt. Und doch wartet in diesen 25 höchst unterhaltsamen Kriminalstorys auf all jene, die mit Esbitkocher und Mobilklo losgezogen sind niemand Geringeres als Gevatter Tod!
Bernd Stelter, Tatjana Kruse, Thomas Kastura, Jürgen und Marita Alberts, Klaus-Peter Wolf und viele andere Krimigrößen haben sich auf Einladung von Regine Kölpin auf eine mörderische Survival-Tour begeben und den Häring zur Tatwaffe erkoren.


TÖDLICHER DREH

Kurzgeschichte in der Anthologie "Niedertracht in Niedersachsen"

(2012, KBV Verlag, 260 Seiten, ISBN: 9783942446242, 9,90 EUR)

 

Bitterböse Schweinereien im Schlachthaus der Republik. Fünfundzwanzig namhafte Krimiautoren fanden Tatorte zwischen Elbe und Weser, Heide und Harz, die nur einen Schluss zu lassen: Niedersachsen bietet nicht nur landschaftlich Abwechslungsreiches sondern auch herrlich Niederträchtiges!
Hans-Jürgen Alberts, Richard Birkefeld, Michael Bresser, Bodo Dringenberg, Angela Eßer, Marcel Feige, Christane Franke, Nina George, Karola Hagemann, Henrike Heiland, Thomas Kastura, Regine Kölpin, Ralf Kramp, Tatjana Kruse, Susanne Mischke, Christian Oehlschläger, Egbert Osterwald, Cosima Bella Quirini, Jobst Schlennstedt, Manfred C. Schmidt, Ilka Sokolowski, Ilka Stitz und Helge Thielking haben in Bastrup, Steinhude, Winsen/Luhe, Hannover, Springe, Uelzen, Celle, Echte, Göttingen, Seesen, an der Okertalsperre, auf der A7, in Hameln, Auetal, Lüneburg, Fallingbostel, Wendland, Wolfenbüttel, Bad Pyrmont, Schneverdingen/Wilseder Berg, Wolfsburg, Damme und Goslar ihr blutiges Handwerk verrichtet.


LAURA

Kurzgeschichte in der Anthologie "Schöner morden im Norden"

(2012, Pendragon Verlag, 288 Seiten, ISBN: 978-3865323088, 10,95 EUR)

 

Hohe Klippen, steife Brise und eine raue See – ideale Bedingungen für ein Verbrechen. Eifersucht, Habgier oder Rache. Starke Gefühle sind starke Motive. Zwischen Nord- und Ostsee tut sich unter der friedlichen Oberfläche so einiges an emotionalem Aufruhr. Das traut man den ruhigen und zuweilen wortkargen Einheimischen gar nicht so zu. Aber bekanntlich sind gerade stille Wasser tief.
Mit kriminellen Geschichten von: Eva Almstädt, Richard Birkefeld, Oliver Buslau, Anke Clausen, Heike Denzau, Christiane Franke, Kurt Geisler, Gunter Gerlach, Frank Göhre, Marina Heib, Britta Heitmann, Regine Kölpin, Michael Koglin, Tatjana Kruse, Cornelia Kuhnert, Bernd Mannhardt, Michael Mehrgardt, Hannes Nygaard, Gisa Pauly, Reinhard Pelte, Hardy Pundt, Jobst Schlennstedt, Sabine Trinkaus, Wimmer Wilkenloh.

Die Tatorte sind: Amrum, Ahrensburg, Bad Segeberg, Fehmarn, Föhr, Flensburg, Friedrichskoog, Glückstadt, Haithabu, Hallig Hooge, Heide, Helgoland, Husum, Itzehoe, Kiel, Laboe, Lübeck, Marne, Neumünster, Oldenburg/Holstein, Plön, St. Margarethen, St. Peter-Ording, Sylt, Timmendorfer Strand.


SCHWANENSEE

Kurzgeschichte in der Anthologie "Kältestarre"

(2011, Ars Vivendi Verlag, 240 Seiten, ISBN: 978-3869131023, 14,90 EUR)

 

Gänsehaut. Eisige Schauer. Kalte Körper. Nur eine Folge der winterlichen Minusgrade in Franken? Weit gefehlt! Mit Väterchen Frost ziehen brandgefährliche Mörder durch die scheinbar so friedliche Region und verbreiten Angst und Schrecken. Da sind fränkische Meisterermittler, kühne Hobbydetektive und findige Spürnasen gefragt. Mit kühlem Kopf nehmen sie die Fährte auf, folgen der Blutspur im Schnee - und begeben sich nicht selten auf dünnes Eis ... Nach dem großen Erfolg des Bandes Der Pelzmärtelmörder sind in Kältestarre 13 neue, kurzweilige Winterkrimis versammelt - eine perfekte Mischung für alle, die an den langen Abenden der dunklen Jahreszeit »heiß« sind auf Gruselkicks voller Spannung und Witz.


DER BLITZER

Kurzgeschichte in der Anthologie "Schöner Morden in Ostwestfalen-Lippe"

(2011, Pendragon Verlag, 368 Seiten, ISBN: 978-3-865322760, 12,95 EUR)

 

Hat der Ostwestfale die Wahl zwischen Schirm und Sonnencreme, dann packt er den Regenschirm ein. Er ist kein Pessimist – wie ihm gern nachgesagt wird –, sondern Realist. Er gilt als eigenbrötlerisch, wenig weltoffen, keinesfalls kosmopolitisch, dafür als nörglerisch und zuweilen gar geizig.

Doch Vorsicht: Die kriminelle Energie der Ostwestfalen ist nicht zu unterschätzen, wie die in diesem Band vorliegenden 30 Geschichten eindrücklich belegen. Da wird gemordet, er­presst und betrogen, was das Zeug hält – aber selbstverständlich nur in der Phantasie unserer Autoren. Denn eigentlich ist der Ostwestfale ganz lieb. Er will doch nur spielen …

Mit 30 Geschichten von Eike Birck, Dietmar Bittrich, Günther Butkus, Dieter Fleiter, Lisa Glauche & Matthias Löwe, Frank Göhre, Iris Grädler, Erwin Grosche, Michael Helm, Andreas Hoppert, Torsten Knape, Wolfgang Körner, Michael Koglin, Hans-Jörg Kühne, Sandra Lüpkes, Que Du Luu, Thomas R. P. Mielke, Susanne Mischke, Sandra Niermeyer, Gisa Pauly, René Pleyter, Jürgen Reitemeier & Wolfram Tewes, Norbert Sahrhage, Jürgen Siegmann, Jobst Schlennstedt, Jodokus D. H. Temme, Regula Venske, Stefanie Viereck, Marcus Winter, Klaus-Peter Wolf.

Tatorte sind die A33, Bad Salzuflen, Bielefeld, Bad Waldliesborn, Blomberg, Brackwede, Bünde, Detmold, Drüggelte (Möhnesee), Enger, Gütersloh, Herford, Höxter, Lage, Lemgo, Minden, Münster, Oerlinghausen, Paderborn, Porta Westfalica, Schloß Holte-Stukenbrock, Spenge/Hücker-Aschen,Versmold, Werther.


TAJINE FATALE

Kurzgeschichte in der Anthologie "Mördchen fürs Örtchen"

(2011, KBV Verlag, 260 Seiten, ISBN: 978-3942446099, 9,90 EUR)

 

Tödliche Sitzungen in Japan, anrüchige Geschäfte auf deutschen Autobahnen, mörderische Hinterlassenschaften auf der Luxusyacht, in römischen Latrinen, teuflischen Herzhäuschen und göttlichen Nachttöpfen, im Kaufhaus, Kuhstall, Dixi-Klo, in der Hundertwassertoilette, im Katzenklo, in der Zugtoilette des ICE zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Frankfurt Hbf, in der „Field Station“, dem sechssitzigen Plumpsklo der University of Pennsylvania, im japanischen Erlebinsklo in dem auch gleich Blutzucker- Alkoholgehalt gemessen werden …

Über vierzig deutschsprachige Krimigrößen setzen Beschwernissen und Peinlichkeiten nun endlich ein Ende: Rund ums Örtchen morden Susanne Mischke, Thomas Kastura, Anne Chaplet, Gisbert Haefs, Jutta Profijt, Nina George, Gunter Gerlach, Tatjana Kruse, Uta-Maria Heim, Ralf Kramp, Regula Venske, Judith Merchant und viele mehr. Mal schreiben sie böse, mal witzig-skurril, die eine im Sitzen, der andere im Stehen – aber immer kurzweilig: Denn bekanntlich greift der geschäftige Leser gerade hinter verschlossenen Türen gern zur kleinen Spannungslektüre – zum „Mördchen fürs Örtchen.“


FABIENNE

Kurzgeschichte in der Anthologie "Deichleichen"

(2011, KBV Verlag, 260 Seiten, ISBN: 978-3942446037, 9,90 EUR)

 

Ein flaches, überschaubares Land, still, friedlich und ohne finstere Geheimnisse, so scheint es - aber das täuscht! 23 renommierte Krimiautoren haben sich auf den Weg gemacht, um zwischen Jadebusen und Dollart literarisch zu morden. Und ihre Geschichten haben es in sich! Eine nackte Frau am Strand von Neuharlingersiel führt ebenso zum schaurigen Mord wie der Genuss eines Aals, der eine merkwürdige Füllung aufweist. Der Volkssport „Pflastern“ ist in Ostfriesland überhaupt nicht harmlos, und eine ostfriesische Hexenverbrennung hat es wirklich in sich.

Die renommierten Krimiautoren Jürgen und Marita Alberts, Richard Birkefeld, Petra Busch, Olaf Büttner, Gitta Edelmann, Christiane Franke, Nina George, Peter Gerdes, Silvija Hinzmann, Mete Izgi, Regine Kölpin, Ralf Kramp, Tatjana Kruse , Cornelia Kuhnert, Edda Minck, Heinrich-Stefan Noelke, Reinhard Pelte, Manfred Reuter, Jobst Schlennstedt, Manfred C. Schmidt, Alexa Stein, Barbara Wendelken und Klaus-Peter Wolf haben mörderisch gute Arbeit geleistet und keine Leiche und kaum einen Ort der Ostfriesischen Halbinsel ausgelassen.

Gemordet wird in Schillig, Jever, Wilhelmshaven, Dangast, Jaderberg und auf Wangerooge, auf Spiekeroog, Langeoog, Norderney, Juist und Borkum. Die Leichen liegen in Neuharlingersiel, Esens, Carolinensiel, Großheide oder Leer, in Aurich, Norden, Wiesmoor, Greetsiel, Rhauderfehn, Horumersiel und in Hooksiel.


DAS GOLD VON STEINWERDER

Kurzgeschichte in der Anthologie "Hamburg blutrot"

(2010, Kölnisch-Preußische Lektoratsanstalt, 191 Seiten, ISBN: 978-3-940610-10-2, 10 EUR)

 

Wieder haben Deutschlands beste Krimiautoren zugeschlagen: Auf der Reeperbahn, in Blankenese oder in Harburg. Einfach überall. In der Hansestadt türmen sich die Leichen. Bestsellerautor Uli Wickert und Bella-Block-Erfinderin Doris Gercke haben die Messer gewetzt, die Friedrich-Glauser-Preisträger Carmen Korn, Jürgen Ehlers, Richard Birkefeld und Gunter Gerlach die Lunten gelegt. Die Krimispezialisten Susanne Mischke, Henrike Heiland und Tatjana Kruse haben die Pumpgun geladen, die Hamburger Killer Nina George, Kai Hensel und Anke Gebert die Axt geschwungen, die Auftrags­mörder Romy Fölck und Thomas Kastura im Giftschränkchen gewühlt. Und zum Schluss haben die Thrillerspezialisten Angela Eßer und Jobst Schlennstedt sie alle beerdigt. Mit einem Vorwort von U.A.O. Heinlein.


WIR LAGEN VOR TRAVEMÜNDE ...

Kurzkrimi in der Anthologie "Morden zwischen den Meeren - Kleine Verbrechen aus Schleswig-Holstein"

(2010, Pendragon Verlag, 256 Seiten, ISBN: 978-3-86532-193-0, 12,95 EUR)

 

Leuchttürme, Schafe, Möwen, Strände, Marzipan, ne Buddel Korn, Matjes oder Labskaus. Nirgendwo erholt man sich so gut wie an der Nord- und Ostsee. Aber das Idyll ist trügerisch. Gilt der Norddeutsche als Eigenbrötler, der sich nur um seinen Kram kümmert, so wird der Leser überrascht sein, welch fiese Verbrechen im hohen Norden begangen werden. Ob an Förden oder auf den Inseln, im Watt oder an der Elbe – überall ist Gänsehaut garantiert. Und natürlich machen die Mörder auch nicht vor der Landeshauptstadt Kiel und der Hansestadt Lübeck halt. Es wimmelt nur so an norddeutschen Unikaten, spannenden Stories und einer gehörigen Portion Lokalkolorit. An der See weht ein rauer Wind, dem nur der Stärkste zu trotzen vermag!
Moin!, sagt der Norddeutsche und meint „einen Guten“. Dass nicht immer alles gut ist in der schleswig-holsteinischen Provinz, zeigen hochkarätige Krimi-Preisträger und Krimi-Legenden, die diese Anthologie zu einem „Reiseführer“ der besonderen Art gemacht haben. „Morden zwischen den Meeren“ vereint all das, was den Norden ausmacht. Bodenständigkeit, Gelassenheit und eine gehörige Portion Liebenswürdigkeit.
Mit 27 spannenden Geschichten von Eva Almstädt, Dietmar Bittrich, Anke Clausen, Nina George, Gunter Gerlach, Frank Göhre, Henrike Heiland, Regine Kölpin, Michael Koglin, Carmen Korn, Sandra Lüpkes, Susanne Mischke, Hannes Nygaard, Gisa Pauly, Reinhard Pelte, Jobst Schlennstedt, Kirstin Warschau, Klaus-Peter Wolf u.v.a.
Die Tatorte sind Amrum, Bad Oldesloe, Bargteheide, Büdelsdorf, Bredstedt, Fehmarn, Flensburg, Föhr, Glücksburg, Glückstadt, Helgoland, Kiel, Lauenburg, Lübeck, Niendorf, Nordstrand, Plön, Sylt, Travemünde und Wacken.


SIMON STRACK, 33615 BIELEFELD, GERMANY

Kurzgeschichte in der Anthologie "Rätselhaftes Bielefeld - Die Verschwörung"

(2010, Pendragon Verlag, 248 Seiten, ISBN: 978-3-86532-199-6, 10,95 EUR)

 

Bielefeld – die Stadt, die nicht existiert. So heißt es zumindest seit vielen Jahren überall in den Medien. Und im Internet beschäftigen sich ungezählte Webseiten mit diesem Phänomen. Was ist wahr an der Verschwörungstheorie? Gibt es die Stadt oder ist sie nicht mehr als ein Hirngespinst oder vielleicht sogar eine geheime Strafkolonie für besonders üble Straftäter aus ganz Deutschland? Vielleicht ist Bielefeld aber auch ein großes Experiment für die schöne neue Welt in naher Zukunft? Wie schafft man es, die Stadt auf der Landkarte zu verstecken? Und was für Menschen leben dort? Lange haben wir geschwiegen und unsere Rolle in dem großen Spiel mitgespielt, aber wir können nicht mehr schweigen. Wir haben eine Verpflichtung gegenüber unseren Lesern und allen Risiken zum Trotz enthüllen wir nun die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit!
Mit Beiträgen u.a. von Dietmar Bittrich, Wiglaf Droste, Erwin Grosche, Udo Lindenberg, Franz Mon, Sandra Niermeyer, Renate Niemann, Reneé Pleyter, Reitemeier/Tewes, Jobst Schlennstedt, Dietmar Wischmeyer, Hans Zippert und einem Cartoon von Ralph Ruthe.


SCHATTEN UNTER DEN LINDEN

Kurzkrimi in der Anthologie Mord-Westfalen II
(2009, Pendragon Verlag, 393 Seiten, ISBN: 978-3-86532-139-8, 12,90 EUR)

 

Der Westfale gilt als stur und maulfaul. Da stille Wasser bekanntlich tief sind, mag es auf den zweiten Blick nicht verwundern, dass aus Westfalen soviel geballte kriminelle Energie kommt. Viele spannende Storys aus den dunkelsten Ecken der Provinz bis in den tiefsten Ruhrpott mit liebenswert skurrilen Gestalten, überraschenden Wendungen und einer gehörigen Portion Lokalkolorit. Bei den kriminellen Geschichten aus Westfalen ist Gänsehaut garantiert! Diese großartige Krimi-Anthologie mit Schauplätzen in Ostwestfalen-Lippe und Westfalen hat sie alle: Krimi-Preisträger und Krimi-Legenden, einen aktiven Polizisten und einen ehemaligen Pressesprecher der Polizei, einen Top-Kabarettisten und einen Klassiker der deutschsprachigen Kriminalgeschichte. Mit Storys von Mechtild Borrmann, Dietmar Bittrich, Horst Bosetzky alias -ky, Volker W. Degener, Erwin Grosche, Max von der Grün, Frank Göhre, Michael Koglin, Sandra Lüpkes, Eva Maaser, Gisa Pauly, Heinrich Peuckmann, Renée Pleyter, J. Reitermeier / W. Tewes, Stefanie Viereck, Willi Voss, Klaus-Peter Wolf u.v.a.
Tatorte sind, neben vielen anderen, Bielefeld, Bünde, Bellersen, Schloß Brakel, Detmold, Dortmund, Gütersloh, Gelsenkirchen, Herne, Schloß Holte-Stukenbrock, Kamen, Mönchengladbach, Münster, Oerlinghausen, Paderborn, Tatenhausen, Versmold und die Externsteine.